Bau deine eigene Legorampe!

Unsere Stadt soll bunt und barrierefrei werden! Mit bunten Legorampen – selbstgebaut für Geschäfte in der ganzen Stadt.

So simpel und doch eindrucksvoll: Mit bunten Legorampen macht eine Gruppe von Jugendlichen auf das Thema Barrierefreiheit aufmerksam.

„Wir wollen, dass jeder an der Gesellschaft teilhaben kann. Dass auch Rollstuhlfahrer einen Laden besuchen können ohne Schwierigkeiten zu haben,“ sagt Zoe, eine der Jugendlichen, über das Ziel des Projekts.

Ein echter Hingucker

Warum die Rampen ausgerechnet aus Legosteinen gebaut werden? Zoe erklärt: „Natürlich könnten wir auch einfach einen Holzklotz vor die Läden legen. So ist es aber nochmal ein echter Hingucker – und es macht auch mehr Spaß, gemeinsam Rampen zu bauen“.

Die zündende Idee

Die Idee für die Legorampen hatte eine andere Teilnehmerin des Projekts, Carolin: „Ich habe ein YouTube-Video von Raul Krauthausen gesehen. Dort hat er vorgeschlagen, dass jeder seine eigene Rampe aus Lego bauen und mit in die Geschäfte nehmen könnte. Das fand ich nicht so praktisch, weil jede Stufe eine andere Höhe hat. Wenn man die Rampe aber für eine bestimmte Stufe anpasst, kann man sie super verwenden. Deswegen bauen wir jetzt für jedes Geschäft eine eigene Rampe“.

Baue deine eigene Legorampe!

Vor deinem Haus oder Geschäft ist eine Stufe, für die du eine Legorampe brauchst? Dann sieh dir unsere Anleitung an und baue mit!

2 Gedanken zu „Bau deine eigene Legorampe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.