Digitale Barrierefreiheit

Erdin Ciplak berichtet auf verschiedenen sozialen Medien über sein Leben als Sehbehinderter

Erdin Ciplak berichtet über sein Leben als Mensch mit Sehbehinderung. (Foto: privat)

“Es bringt nichts, wenn eine App 75 Prozent barrierefrei ist”

Das Smartphone ist zum unverzichtbaren Begleiter vieler Menschen geworden, die blind oder sehbehindert sind. Doch viele App-Entwickler achten nicht auf ihre Bedürfnisse. Erdin Ciplak aus Hamburg berichtet auf verschiedenen sozialen Medien über sein Leben als Sehbehinderter.

Quelle: sz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.