Umgekehrte Inklusion: Audio-Games

Audio Games sind audiobasierte Computerspiele, also Spiele, die – im Gegensatz zu den meisten Video- und Computerspielen – auf eine visuelle Darstellung (überwiegend) verzichten. Stattdessen wird das Geschehen vor allem über Ton vermittelt, weswegen Audio Games meist auch problemlos oder mit nur wenigen Einschränkungen von blinden und sehbehinderten Menschen gespielt werden können.

Gerade in dieser Gleichstellung sieht DSBV-Jugendreferent Robbie Sandberg auch das große Potenzial von Audio Games: „Es wird weiterhin viele Spiele geben, die für uns nicht zugänglich sind, und da finde ich es gut, dass es auch eine rein audiobasierte Alternative gibt. Und letztlich sind Audio Games in gewisser Weise umgekehrt inklusiv, schließlich können sie Sehende ebenfalls spielen.“

Eine Einführung und Übersicht gibt es auf der Seite des Grimme-Instituts …

Quelle: www.grimme-game.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.